Websuche:

Aktuelle Schlagzeilen im Überblick
NRW-Landesregierung: Straßenkarneval fällt weitgehend aus

Größere Karnevalsveranstaltungen wird es in Nordrhein-Westfalen dieses Jahr nicht geben. Das hat nun die Landesregierung bestätigt. Konzerte oder Bühnenprogramme sollen dennoch stattfinden dürfen - wenn Corona-Auflagen erfüllt werden.

Liveblog: ++ Rekordzahl an Neuinfektionen in Frankreich ++

Frankreich meldet mit über 13.000 Fällen so viele Corona-Infektionen innerhalb eines Tages wie nie zuvor. Auch beim Bundesliga-Spiel Köln gegen Hoffenheim sind keine Zuschauer erlaubt. Alle Entwicklungen im Liveblog.

Großbritannien: Mit Sperrstunden gegen zweiten Lockdown

Großbritannien meldet täglich rund 3500 neue Covid-19-Fälle. Die Labore kommen mit der Auswertung der Tests nicht hinterher. Treffverbote und Sperrstunden sollen nun einen zweiten Lockdown verhindern. Von Thomas Spickhofen.

Sanofi, GSK und EU-Kommission einig über Corona-Impfstoff

Die Pharmakonzerne Sanofi und GlaxoSmithKline haben der EU vertraglich zugesichert, bis zu 300 Millionen Dosen ihres in der Entwicklung befindlichen Impfstoffs zu liefern. Deutschland will keinen Impfstoff aus der WHO-Allianz Covax beziehen.

Deutschland- und Weltkarte mit Coronavirus-Fällen

Wie viele bestätigte Coronavirus-Fälle gibt es? Die interaktiven Karten geben einen aktuellen Überblick für Deutschland und die Welt. Sie zeigen auch an, wie viele Menschen gestorben und wie viele genesen sind.

Was passiert beim "No Deal-Brexit"? Die Streitpunkte

London und Brüssel ringen um ein Nachfolgeabkommen zum Brexit. Sollte bis Jahresende keine Einigung erreicht werden, drohen die Beziehungen zwischen der EU und Großbritannien schwierig und ungeordnet zu werden. Von Thomas Spickhofen.

TikTok ab Sonntag in US-App-Stores verboten

Trump stellt ein letztes Ultimatum: Bald sollen in den USA die Apps TikTok und WeChat verboten sein. Das trifft Millionen Chinesen hart - denn für sie fällt ein entscheidendes Kommunikationsmittel in ihre Heimat weg. Von Katrin Brand

Kreml zweifelt an neuen Beweisen für Vergiftung Nawalnys

Spuren an einer Wasserflasche aus Nawalnys Hotelzimmer sollen neuesten Erkenntnissen zufolge beweisen, dass der Kreml-Kritiker in Tomsk vergiftet worden ist. Die russische Regierung bezweifelt das. Die Geschichte enthalte "zu viel Absurdes", so ein Sprecher.

EU-Kommission fordert Maßnahmen gegen Rassismus bei der Polizei

Die EU hat die Mitgliedstaaten zum Kampf gegen Rassismus in Polizeibehörden aufgefordert und einen Aktionsplan gegen Rassismus vorgestellt. Vorgesehen sind ein Anti-Rassismus-Koordinator und ein Gipfel gegen Rassismus.

Ein Krisenphänomen: Öltanker als schwimmende Lager

Immer wenn es kriselt und der Ölpreis fällt, stauen sich die Tanker auf den Weltmeeren - als schwimmende Öllager. Auch in der Corona-Krise ist dieses Phänomen zu beobachten. Geht davon eine Gefahr aus? Von Werner Eckert.